CYBER DAYS 2020 • Laufend neue Deals bis -50%
Bestellung

Bei Fragen zu Ihrer Bestellung erreichen Sie uns unter:

order@weinco.at



Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

VinoCard

Bei Fragen zu Ihrer Kundenkarte und Ihrem Jahresbonus erreichen Sie uns unter:

vinocard@weinco.at

Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

Diners Club Kundendienst

Fragen zur Diners Club VinoCard richten Sie bitte an:
kundendienst@dinersclub.at

Telefon:
+43 (0)1 50 135-14
(Mo-Fr: 8-16 Uhr)

Hilfe

Sie brauchen Unterstützung im Webshop oder haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder unserem Sortiment? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Kontaktieren sie uns
Gratisversand ab € 25 in
Warenwert:
€ 0,00
Sie haben derzeit keine Produkte auf Ihrer Merkliste.
0x hinzugefügt
Warenwert: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb
Inspiration Themen Barolo 2016
Wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis, das hier geboten wird, bedenkt, dann gibt es beim italienischen Wein keinen besseren Deal.
Robert Parkers Wine Advocate

Italiens Paradewein Barolo stammt aus den südlichen Langhe-Hügeln mit den Hauptorten Barolo, La Morra, Castiglione Falletto, Monforte d’Alba und Serralunga d’Alba, sowie sieben weiteren Gemeinden. Ein zu 100 Prozent kraftvoller, tannin- und säurebetonter Nebbiolo und 38 Monate Lagerung am Weingut sind die Grundzutaten.

Barolo Karte Website 2000x1500

Die Kerngebiete im Westen rund um La Morra und Barolo weisen einen Kalkmergel namens Tortonium auf, der duftigere, fruchtbetontere Weine zur Folge hat. Feine Beispiele dafür sind der Arborina vom revolutionären Elio Altare, heute von Tochter Silvia modern geleitet. Carlo Revellos kleines Weingut liegt auch in La Morra, in seinem Barolo zeigt er allerdings das Beste aus beiden Welten, indem er Trauben aus La Morra und aus Serralunga d’Alba vereint. Dies lässt seinen Wein besonders ausgeglichen zwischen Frucht und Tannin schweben.

In Barolo gibt es mit Cannubi außerdem den vielleicht berühmtesten Hügel der Region. Von hier stammen viele legendäre Weine, wie zum Beispiel vom Weingut E. Pira & Figli, geleitet von Chiara Boschis, denen oft ein geheimnisvolles Veilchenaroma innewohnt. Den Vogel abgeschossen hat dieses Jahr allerdings das traditionsreiche Weingut Cavalier G. B. Burlotto aus der nördlichsten Barolo-Gemeinde Verduno, das mit seiner kleinen Cannubi-Parzelle sowohl Monica Larner von Robert Parker als auch Antonio Galloni von Vinous zu 100 Punkten hinreißen ließ. Burlotto steht für linearen, aber tiefgründigen und sehr fein nuancierten Barolo. Von der gesamten Serie, vom klassischen Barolo bis zu den Lagenweinen Acclivi, Monvigliero und Cannubi, erhielt kein Wein weniger als 94 Punkte. „Wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis, das hier geboten wird, bedenkt, dann gibt es beim italienischen Wein keinen besseren Deal“, schrieb Robert Parkers Wine Advocate im Juli 2020. Die andere Toplage von Barolo, Paiagallo, ist leider sehr rar, die Weine von Kultwinzer Giovanni Canonica sind nur im Frühjahr verfügbar und im Herbst regelmäßig ausverkauft. Kürzlich konnte er auch einen Weingarten im nordöstlichen Grinzane Cavour hinzufügen.

Rund um die östlichen Gemeinden wie Serralunga d’Alba und Castiglione Falletto bis hinunter nach Monforte d’Alba herrscht ein kargerer Kalkmergel namens Helvetium vor, der zu kräftigeren, schwereren Weinen führt. Die Brüder Massolino aus Serralunga d’Alba verfügen über ausgezeichnete Lagen wie Parussi und Parafada, die sie in sehr puristische Barolos umwandeln, ohne den klassischen, kraftvollen Weg zu verlassen.

Eine spezielle Position nehmen die Geschwister Cavallotto in Castiglione Falletto ein. Sie besitzen mit ihrem Bricco Boschis einen Hügel in Monopollage und sitzen mit ihrem Weingut an dessen Spitze. Der Wein überzeugt mit sehr traditionellem, langlebigem Stil, aber mit weichen, balsamischen Tanninen.

Marco Parusso hingegen zeigt in Monforte d’Alba, was moderner Barolo sein kann. Er intensiviert die Frucht durch kurze Kaltmazeration und baut in neuen Barrique-Fässern aus, was in saftigen, dunklen, mächtigen Weinen Ausdruck findet. Vor allem sein Bussia beeindruckt mächtig. Verpassen Sie also auf keinen Fall, sich durch diese traditionsreiche Region zu kosten, die nach wie vor eine Reihe köstlicher Überraschungen für Freunde des italienischen Weins bereithält.

92 James Suckling Punkte
0 (0)

Barolo DOCG 2016

2995
 
10% Mengenrabatt
Nur € 26,96 pro Flasche

€ 39,93 / Liter
verfügbar 
94 Robert Parker Punkte
0 (0)

Barolo DOCG 2016

3795
 
10% Mengenrabatt
Nur € 34,16 pro Flasche

€ 50,60 / Liter
verfügbar 
94 Robert Parker Punkte
0 (0)

Barolo DOCG R.G. 2016

4995
 
10% Mengenrabatt
Nur € 44,96 pro Flasche

€ 66,60 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Barolo DOCG Mariondino 2016

5995
 
10% Mengenrabatt
Nur € 53,96 pro Flasche

€ 79,93 / Liter
verfügbar 
94+ Robert Parker Punkte
0 (0)

Barolo DOCG 2016

4995
 
10% Mengenrabatt
Nur € 44,96 pro Flasche

€ 66,60 / Liter
verfügbar 
94 Robert Parker Punkte
0 (0)

Barolo DOCG 2016

3995
 
10% Mengenrabatt
Nur € 35,96 pro Flasche

€ 53,27 / Liter
verfügbar 
93 Vinous Punkte
0 (0)

Barolo DOCG 2016

6295
 
10% Mengenrabatt
Nur € 56,66 pro Flasche

€ 83,93 / Liter
Noch 9× verfügbar 
96 Robert Parker Punkte
0 (0)

Barolo DOCG Bussia 2016

7995
 
10% Mengenrabatt
Nur € 71,96 pro Flasche

€ 106,60 / Liter
verfügbar 
1 2
barolo landschaft 2 2000px