Kundenservice- und Bestellhotline

Rufen Sie uns zu den angegebenen Zeiten kostenfrei an!

Mo-Do 9.00 - 18.00 Uhr
Fr 9.00 - 16.00 Uhr

Gratishotline Österreich

08000 8020 8020

Hotline international

+43 (0)5 0706 3070
Schreiben Sie uns

Fragen zu Ihrer Bestellung?
E-Mail an order@weinco.at

 

Fragen zu Ihrer Kundenkarte?
E-Mail an vinocard@weinco.at


Diners Club Kundendienst

E-Mail kundendienst@dinersclub.at
Tel +43 (0)1 50 135-14

Mo-Do 8.00 - 16.00 Uhr

Wenn niemand mehr liefert, liefern wir. Und zwar binnen 90 Minuten! An 7 Tagen die Woche und das bis 23:00 Uhr!

Gratis-Expresshotline

0800 400 460

Wählen Sie aus dem kompletten WEIN & CO Sortiment - unsere Sommeliers beraten Sie gern telefonisch!

Kontakt

Sie brauchen Unterstützung im Webshop oder haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder unserem Sortiment? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Kontaktieren sie uns
  Gratiszustellung ab € 25*
Ergebnisse zu
Kategorie wählen




0x hinzugefügt
Zwischensumme: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb
 
Herkunft Uruguay

Uruguay

Land Standardbild

Die Anfänge des Weinbaus erfolgten in Uruguay später als in den anderen Ländern in Südamerika. 

Die ersten Weinstöcke wurden Mitte des 17. Jahrhunderts von Spanien eingeführt. Dokumentarisch belegt ist der Weinbau erst aus dem Jahre 1776; das erste kommerziell betriebene Weingut wurde um das Jahr 1870 vom Spanier Pascal Harriague in der Nähe von Salto im gleichnamigen Distrikt gegründet, der die von baskischen Einwanderern mitgebrachte rote Rebsorte Tannat auf rund 200 Hektar anpflanzte. Deshalb wird sie nach ihm hier auch Harriague genannt.

Heute gibt es in Uruguay über hundertjährige Tannat-Reben. Im Jahre 1992 wurden fünf Weinbau-Zonen eingerichtet, die einfach als südliche, südwestliche, mittlere, nordwestliche und nördliche Region bezeichnet werden. Die Gesamtrebfläche beträgt rund 10.000 Hektar auf zumeist lockeren Sand- und Lehmböden. Diese werden von rund 270 Betrieben bewirtschaftet, die hauptsächlich seit mehreren Generationen im Familienbesitz italienischer oder spanischer Einwanderer sind.

Rund 60% der Rebfläche sind im Süden des Landes am Mündungsgebiet des Rio de la Plata westlich von Montevideo in den Distrikten Canelones, San José und Montevideo zu finden. Kleinere Flächen gibt es auch in der heißeren Zone nördlich des Rio Negro. Es herrscht mediterranes bis subtropisches feuchtes Klima mit warmen Sommern und genügend Niederschlägen vor, das für den Weinbau sehr gut geeignet ist. J

ährlich werden 90.000 bis 100.000 Hektoliter Wein erzeugt, der zum überwiegenden Teil im Land konsumiert wird. Nach Argentinien hat Uruguay den höchsten Prokopfverbrauch an Wein in Südamerika.