€ 50,- SPAREN mit Gutscheincode BONUS2021
Bestellung

Bei Fragen zu Ihrer Bestellung erreichen Sie uns unter:

order@weinco.at



Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

VinoCard

Bei Fragen zu Ihrer Kundenkarte und Ihrem Jahresbonus erreichen Sie uns unter:

vinocard@weinco.at

Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

Diners Club Kundendienst

Fragen zur Diners Club VinoCard richten Sie bitte an:
kundendienst@dinersclub.at

Telefon:
+43 (0)1 50 135-14
(Mo-Fr: 8-16 Uhr)

Hilfe

Sie brauchen Unterstützung im Webshop oder haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder unserem Sortiment? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Kontaktieren sie uns
Gratisversand ab € 25,- in
Warenwert:
€ 0,00
Sie haben derzeit keine Produkte auf Ihrer Merkliste.
zur Merkliste hinzugefügt

0x hinzugefügt
Warenwert: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb

Crémant

cremant 2000x3000

Was genau ist eigentlich Crémant?

Crémant ist die frühere Bezeichnung für Champagner, die weniger als sechs Bar Druck hatten. Um 1970 herum regelte die Europäische Union die Herkünfte und Nomenklaturen allerdings strenger und so wurde gesetzlich festgelegt, dass die Bezeichnung „Méthode champenoise“ nur noch für Weine der Champagne verwendet werden darf. Gleichzeitig wurde der Begriff Crémant für flaschenvergorene Weine aus anderen Regionen zugelassen, die allerdings seither nur noch „Méthode traditionelle“ als Produktionsbezeichnung angeben dürfen. Unter dem INAO (Institut National de l'Origine et de la qualité) bildeten sich verschiedene Gebietsregeln, die aber alle denselben Grundsätzen genügen müssen:

  • Mindestens 12 Monate zwischen Ernte und Verkauf
  • Ganztraubenpressung
  • Maximaler Ertrag von 100 Litern aus 150 Kilogramm Trauben
  • Maximale Schwefelzugabe von 150 Milligramm pro Liter Schwefeldioxid

Die ersten Gebiete waren Loire, Burgund, Elsass und Limoux. Zu diesen gesellten sich später noch Jura, Savoie, Die und Bordeaux. Jedes Gebiet hat noch eigene Regeln über die zugelassenen Rebsorten und Höchsthektar- Erträge. Interessanterweise heißen auch die Schaumweine von der luxemburgischen Mosel „Crémant“ und auch in Belgien gibt es einen „Crémant de Wallonie“.

Sortiment

Crémant

Länder/Regionen
Produzenten
Farben
Jahrgänge
Rebsorte/Fruchtsorte
Ausbau
Verschlussart
Passt Zu
Extras
Preis
12 - 20 Euro
Kundenbewertungen
Verfügbar in
Alkoholgehalt
12 - 13 Volumsprozent
Gesetzliche Herkunft
0 (0)

Crémant de Loire Brut Rosé Cuvée Spéciale

1495
 
10% Mengenrabatt
Nur € 13,46 pro Flasche

€ 19,93 / Liter
verfügbar 
4.83 (18)

Crémant de Loire Brut

1295
 
10% Mengenrabatt
Nur € 11,66 pro Flasche

€ 17,27 / Liter
verfügbar 
5 (1)

Crémant de Limoux Brut

1995
 
10% Mengenrabatt
Nur € 17,96 pro Flasche

€ 26,60 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Crémant de Loire Brut Rosé Cuvée Prestige 2019

1795
 
10% Mengenrabatt
Nur € 16,16 pro Flasche

€ 23,93 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Crémant de Bourgogne Brut Cuvée "S" 2014

1995
 
10% Mengenrabatt
Nur € 17,96 pro Flasche

€ 26,60 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Crémant de Loire Brut Cuvée Prestige 2019

1695
 
10% Mengenrabatt
Nur € 15,26 pro Flasche

€ 22,60 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Crémant de Loire Brut Blanc de Blancs 2019

-25%ab 6 Fl.
50008571.2019
1346
1795
Aktionseinzelpreis ab 6 Fl.
 
Normalpreis: € 17,95

€ 17,95 / Liter
verfügbar 

1
loire.jpg

Crémant de Loire

Der Crémant de Loire war einer der ersten, der die Bezeichnung „Crémant” trug. Die Schaumweinerzeugung der Region geht dabei aber noch viel weiter zurück. Der legendäre Etienne Bouvet zum Beispiel baute im 19. Jahrhundert einen gewaltigen Vorzeigebetrieb in Saumur auf. Zusammen mit seiner Frau Célestine Ladubay gründete er 23-jährig die Maison Bouvet-Ladubay und baute sie zu einer mächtigen Marke aus, die eine Zeit lang sogar exklusiv das britische House of Lords belieferte. Leider hatte Etienne keine Nachfolger und der Betrieb wurde nach seinem Tod 1910 filetiert. Nach vielen Schicksalsschlägen liegt er inzwischen wieder in der Hand einer Familie: der Monmousseaus, die ihn nun zu alter Stärke führt.

Chablis.jpg

Crémant de Bourgogne 

Die Appellation Crémant de Bourgogne besteht seit 1975. Hier sind die Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir, Aligoté und Gamay erlaubt. Erzeuger verteilen sich auf das gesamte Burgund, nur im nördlichen Chablis gibt es lediglich einen Produzenten: das Haus Simonnet-Febvre. Fassbinder Jean Febvre gründete es 1840 und erzeugte neben trockenem Chablis auch Schaumweine.

cremant limoux

Crémant de Limoux

Südwestlich von Carcassone am Fuße der Pyrenäen liegt die Marktstadt Limoux. Benediktinermönche erfanden hier in der Abtei Saint Hilaire um 1530 die ersten flaschenvergorenen Schaumweine – über hundert Jahre vor der Champagne. Die sehr alte, weiße Rebsorte Mauzac wächst ausschließlich in dieser Region und sorgt für markante Schaumweine. Das Weingut Domaine La Louvière hat seine biologisch bewirtschafteten Weingärten an einem Platz unweit von Limoux, an dem sich der Sage nach früher Wölfe zusammenfanden. Daraus leiten sich der Name des Weinguts und das Emblem auf den Etiketten ab.

Schaumwein