Bestellung

Bei Fragen zu Ihrer Bestellung erreichen Sie uns unter:

order@weinco.at



Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

VinoCard

Bei Fragen zu Ihrer Kundenkarte und Ihrem Jahresbonus erreichen Sie uns unter:

vinocard@weinco.at

Telefon:
+43 (0)5 0706 3070
(Mo-Fr: 9-16 Uhr)

Diners Club Kundendienst

Fragen zur Diners Club VinoCard richten Sie bitte an:
kundendienst@dinersclub.at

Telefon:
+43 (0)1 50 135-14
(Mo-Fr: 8-16 Uhr)

Hilfe

Sie brauchen Unterstützung im Webshop oder haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder unserem Sortiment? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Kontaktieren sie uns
Gratisversand ab € 25,- in
Warenwert:
€ 0,00
Sie haben derzeit keine Produkte auf Ihrer Merkliste.
0x hinzugefügt
Warenwert: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb

Grassl

Österreich

philipp grassl

Der Schwerpunkt des Sortiments liegt daher auf den heimischen Sorten Zweigelt und St. Laurent. Auch die Namen der Weine spiegeln diese Einstellung wieder. „Schon in Zeiten der Fantasienamen vor 15 Jahren haben wir unsere Cuvées, zum Beispiel Neuberg und Bärnreiser, nach den Weingärten benannt, in denen sie wachsen“, erklärt der Winzer. „Unser Fokus war immer auf die Authentizität der Lage gerichtet.“ Mit St. Laurent verbindet die Familie Grassl eine über 50jährige Geschichte, die bereits der Großvater initiierte. Die Begeisterung für diese Rebsorte hat auch den Enkel gepackt: „St. Laurent zu machen ist immer spannend. Entscheidend ist, die filigranen, vermeintlich früh reifen Beeren spät zu ernten, nur dann erreicht St. Laurent Tiefe und Statur bei ausgeglichener Frische.“

Der Erfolg gibt Philipp Grassl recht. Neben zahlreichen Auszeichnungen und Spitzenbewertungen der letzten Jahre wurde er 2018 zum Falstaff Winzer des Jahres gekürt.

Als Mitglied der Winzervereinigung Rubin Carnuntum keltert Philipp Grassl nicht nur einen kräftigen und würzigen Zweigelt, der unter diesem Namen auf den Markt kommt, sondern beteiligt sich auch an der „Carnuntum Experience“, den zahlreichen Veranstaltungen rund um das Thema Wein.

Sortiment

Grassl

Produktkategorien
Länder/Regionen
Farben
Jahrgänge
Rebsorte/Fruchtsorte
Ausbau
Verschlussart
Passt Zu
Extras
Preis
10 - 28 Euro
Prämierungen
Kundenbewertungen
Verfügbar in
Alkoholgehalt
12 - 14 Volumsprozent
Gesetzliche Herkunft
Klassifizierung
4.5 (2)

Zweigelt Alluvium Carnuntum 2018

1495
 
10% Mengenrabatt
Nur € 13,46 pro Flasche

€ 19,93 / Liter
verfügbar 
91 Falstaff Punkte
0 (0)

Zweigelt Rubin Carnuntum 2019

1295
 
10% Mengenrabatt
Nur € 11,66 pro Flasche

€ 17,27 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Gelber Muskateller 2020

1195
 
10% Mengenrabatt
Nur € 10,76 pro Flasche

€ 15,93 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Ried Neuberg 2018

1995
 
10% Mengenrabatt
Nur € 17,96 pro Flasche

€ 26,60 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Chardonnay Carnuntum 2020

1095
 
10% Mengenrabatt
Nur € 9,86 pro Flasche

€ 14,60 / Liter
verfügbar 
0 (0)

Zweigelt Carnuntum 2019

1095
 
10% Mengenrabatt
Nur € 9,86 pro Flasche

€ 14,60 / Liter
verfügbar 
93 Falstaff Punkte
0 (0)

Zweigelt Ried Schüttenberg 1ÖTW Erste Lage 2018

2795
 
10% Mengenrabatt
Nur € 25,16 pro Flasche

€ 37,27 / Liter
verfügbar 
0 (0)

St. Laurent Alte Reben Reserve 2018

2795
 
10% Mengenrabatt
Nur € 25,16 pro Flasche

€ 37,27 / Liter
verfügbar 
0 (0)

St. Laurent Classic 2019

1295
 
10% Mengenrabatt
Nur € 11,66 pro Flasche

€ 17,27 / Liter
verfügbar 

1

Philipp Grassl im Interview

winzer des monats grassl

Was sagt man zu Weinen, die für sich selbst sprechen?

Philipp Grassl: Nicht viel – sie sollen ihre eigene Geschichte erzählen. Was wir suchen, sind geradlinige Weine mit Balance und Authentizität. Und schmecken sollen sie natürlich auch noch!

Wie fühlt man sich als Falstaff-Winzer des Jahres 2018?

Philipp Grassl: Großartig. Gerade in Österreich einmal ganz oben aufs Podest gehoben zu werden ist schon eine schöne Sache, aber vielleicht auch schon eine Alterserscheinung, ich mache heuer meinen 21. Jahrgang!

Was sind Ihre ganz persönlichen Lieblingsweine?

Philipp Grassl: Vollkommen unterschiedlich, ich bin sehr neugierig und koste und trinke liebend gern Wein aus allen Ecken und Enden der Welt. Am wichtigsten aber ist, dass der Wein zum Anlass passt!

Was wollten Sie werden, bevor Sie Winzer wurden?

Philipp Grassl: Anfang der 90er hatte man als Winzer einen bescheidenen Ruf. Ich hätte nie daran gedacht, Winzer zu werden und wollte immer Architektur studieren. Es kam, wie man sieht, ganz anders.

Was machen Sie, wenn Sie gerade keinen Wein machen?

Philipp Grassl: Leider viel zu wenig. Wein ist in meinem Leben allgegenwärtig und bestimmt den ganzen Jahresablauf. Aber man sollte schon einmal abschalten können, am besten mit Freunden und Familie. Außerdem sollte man sich in meinem Alter ein wenig mehr Sport gönnen …

Wo werden Sie heute in fünf Jahren sein?

Philipp Grassl: Ich hoffe, dass ich mir den Luxus des handwerklichen Weinmachens mit diesem Einsatz und dieser Akribie auch noch in Zukunft leisten kann.

Das Überzeugendste, was man über Wein sagen kann, ist zu schweigen, während er spricht.
Philipp Grassl