Kundenservice- und Bestellhotline

Rufen Sie uns zu den angegebenen Zeiten kostenfrei an!

Mo-Do 9.00 - 18.00 Uhr
Fr 9.00 - 16.00 Uhr

Gratishotline Österreich

08000 8020 8020

Hotline international

+43 (0)5 0706 3070
Schreiben Sie uns

Fragen zu Ihrer Bestellung?
E-Mail an order@weinco.at

 

Fragen zu Ihrer Kundenkarte?
E-Mail an vinocard@weinco.at


Diners Club Kundendienst

E-Mail kundendienst@dinersclub.at
Tel +43 (0)1 50 135-14

Mo-Do 8.00 - 16.00 Uhr

Wenn niemand mehr liefert, liefern wir. Und zwar binnen 90 Minuten! An 7 Tagen die Woche und das bis 23:00 Uhr!

Gratis-Expresshotline

0800 400 460

Wählen Sie aus dem kompletten WEIN & CO Sortiment - unsere Sommeliers beraten Sie gern telefonisch!

Kontakt

Sie brauchen Unterstützung im Webshop oder haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder unserem Sortiment? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und helfen Ihnen sehr gerne weiter!

Kontaktieren sie uns
  Gratiszustellung ab € 25*
Ergebnisse zu
Kategorie wählen




0x hinzugefügt
Übersicht
Zwischensumme: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb
 
Herkunft Ungarn Tokaj

Tokaj

Tokaj.jpg

Jahrhunderte lang zählte Tokaji zu den luxuriösesten Weinen der Welt. 

Die Weinberge am Fuß des Zentralmassivs liegen auf vulkanischem Untergrund in den mittleren und unteren Lagen der Hänge um die Stadt Tokaj. Drei Rebsorten werden angebaut: in erster Linie Furmint, dann Hárslevelü, der „Lindenblättrige“, sowie etwas Gelber Muskateller. Die Lese findet erst statt, wenn die Trauben kräftig von Botrytis cinerea, der Edelfäule, befallen sind.

Man unterscheidet drei Stile – Szamorodni, Aszú und Aszú Eszencia. Für den Szamorodni werden die Trauben so verarbeitet, wie sie gelesen werden; es erfolgt keine Trennung des Lesegutes. Je nach Anteil an edelfaulen Trauben sind die Weine trocken bis süß, aber immer mit Botrytis-Charakter.

Aszú wird im Unterschied zu anderen edelsüßen Weinen in zwei Stufen produziert: Die edelfaulen, eingeschrumpften, sorgfältig ausgelesenen Trauben werden zu einer Paste gemahlen, die gesunden Trauben zu einem trockenen Grundwein vergoren. Diesem wird dann eine bestimmte, in Butten (puttonyos) gemessene Menge an aszú-Paste zugefügt und das Ganze erneut vergoren, so entsteht der konzentrierte, intensive Wein, der noch längerer Fassreifung benötigt, um seine betörende Komplexität und Rundheit zu erhalten.

Aszú Eszencia schließlich wird nur in besonders guten Jahren aus hochwertigsten Lagen produziert; die Zuckerkonzentration ist noch höher als bei einem Tokaji mit 6 puttonyos, aus dem frei ablaufenden Saft entsteht so ein hoch konzentriertes und entsprechend teures Wein-Elixier, das sich auch mit den namhaftesten Sauternes messen kann und zahllose Jahrzehnte an Lagerung überdauert!