Limoncello zu jedem Einkauf ab € 179,– GESCHENKT! Limoncello zum Einkauf ab € 179,– GESCHENKT!
Gratisversand ab € 69,- in
0x hinzugefügt
Warenwert: € 0,00
Wir liefern GRATIS Zum Warenkorb
Weinviertel: Geschmack und Typizität

Weinviertel

Viel Geschmack und Typizität

OeWM WSNA noe weinviertel wildenduernbach ried galgenberg

Das Weinviertel umfasst 14.000 Hektar Weingärten zwischen dem Manhartsberg im Westen und den Auen der March im Osten. Es reicht im Norden bis an die Thaya und im Süden bis an die Wiener Stadtgrenze heran. Jeder zweite Rebstock im Weinviertel ist ein Grüner Veltliner – und dieser ist die grundlegende Zutat für das Erfolgsrezept im größten Weinbaugebiet Österreichs.

In seiner gebietstypischen Ausprägung wird Grüner Veltliner seit dem Jahrgang 2002 als Weinviertel DAC vermarktet. Sein Geschmacksprofil ist fruchtig, würzig-pfeffrig und frisch. Mit dem Jahrgang 2009 kam die kräftigere, von mehr Schmelz und Fülle geprägte Weinviertel DAC Reserve ins Spiel. Eine Reserve kann auch auf den Ausbau im Holz hinweisende Aromen besitzen und ihr Mindestalkoholgehalt beträgt 13 Volumsprozent. An der Spitze der Pyramide steht seit 2020 die Große Reserve, die noch einige Monate länger am Weingut reift.

Neben Grünem Veltliner in allen Facetten gibt es im Weinviertel eine große Sortenvielfalt, zu welcher Riesling und Welschriesling, die Vertreter der Burgunder-Familie, Aromasorten wie Gelber Muskateller und Sauvignon Blanc, aber auch Rotweinsorten wie Zweigelt zählen. Die Vielfalt an Weinstilen beruht zudem auf kleinräumigen klimatischen Unterschieden sowie auf der großen geologischen Bandbreite, die von Löss bis zum kristallinen Ausgangsgestein reicht. Oft verleihen ausgeprägte Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht den Weinen Aromenintensität, Kraft und Eleganz.

Setzer & Prechtl

Dürnberg & Ebner-Ebenauer